Löschzug Lippborg

Der Einsatzbereich des Löschzug Lippborg umfasst den gesamten Lippetaler Norden und Nordwesten. Mit einer Fläche von 61 km² ist dieser Einsatzbereich der größte. Er setzt sich aus den Orten Lippborg, Hultrop, Heintrop und Bünninghausen zusammen. In ihm leben ca. 3.860 Menschen. An den Einsatzbereich grenzt im Norden der Kreis Warendorf, im Osten der Einsatzbereich des Löschzug Herzfeld, im Süden der Einsatzbereich des Löschzug Oestinghausen und im Westen die Gemeinde Welver sowie die Stadt Hamm an.


Das Einsatzgebiet wird im Wesentlichen durch landwirtschaftliche Flächen geprägt. Die beiden größeren Orte sind Lippborg und Hultrop. Industrie- und Gewerbebetriebe sind im Gewerbegebiet Rommersch und vereinzelt in Lippborg und umliegenden Orten ansässig. Im Nordwesten, kurz vor der Autobahnauffahrt zur BAB 2 befindet sich der Autohof Lippetal. Hier sind neben einer großen Tank- und Rastanlage, einer Fast Food Kette, einer Spielhalle noch weitere Betriebe angesiedelt. Die BAB 2 gehört, obwohl sie auf dem Gebiet der Gemeinde Lippetal liegt, nicht zum Einsatzgebiet. Ferner verläuft die Bundesstraße B 475 durch die Orte Hultrop und Lippborg, auch eine Landstraße verläuft durch Lippborg. Die Lippe fließt von Ost nach West, die Quabbe von Nord nach Süd durch den Einsatzbereich und teilen diesen. Die Lippe kann im Einsatzgebiet nur an einer Stelle, die Quabbe an zwei Stellen überquert werden. Die Lippe ist in den Sommermonaten ein sehr beliebtes Ziel für Wassersportler.

 

Löschzug Lippborg

 Löschzugführer:
   BI G.Schmülling

 Stärke:
    60 Einsatzkräfte

 Standort:
    Heidfeld 3
    59510 Lippetal   

 stv. Löschzugführer:
   n.N.

 Sonderaufgaben:
- Wasserrettung
- Technische Hilfeleistung groß
- Wasserförderung lange Wegstrecke

- 5. Verband der  Bezreg. Arnsberg

- Mitwirkung Dekon-V Kreis Soest

- Jugendfeuerwehr

     
 Fahrzeuge:    
tl_files/fw06/content/4402_klein.jpg
MTW HLF 20 TLF 3000
RW 1
       

 
LF 16-TS  MZB